Elektro-Kleintransporter mit Pkw-Führerschein fahren

Picture

Elektro-Transporter bis 4,25 Tonnen von der Größe eines VW Crafter (im Bild als herkömmlicher TDI) dürfen jetzt mit Pkw-Führerschein gefahren werden. Foto: VWN/dpp-AutoReporter

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur will mit einer ab sofort geltenden Ausnahme-Verordnung einen Anreiz zum Kauf umweltfreundlicher Elektro-Kleintransporter schaffen. Danach ist es möglich, elektrisch betriebene Kleintransporter bis zu 4,25 t mit einem Pkw-Führerschein zu fahren. Das Gewicht der Batterie bleibt bei der Bestimmung der Fahrzeugklassen außen vor. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt: „Mit der Ausnahme-Verordnung für Elektrofahrzeuge haben wir einen zusätzlichen Anreiz zum Kauf eines umweltfreundlicheren Elektro-Kleintransporters geschaffen. Künftig führt nicht mehr alleine das Gewicht der Batterie dazu, dass eine Lkw-Fahrerlaubnis erworben werden muss. Für Handwerksbetriebe, Paket- und Zustelldienste, wird es attraktiver, sich Elektro-Kleintransporter anzuschaffen". Die Ausnahme-Verordnung ist am 31.12.2014 in Kraft getreten. (dpp-AutoReporter/wpr)