Bridgestones Ologic-Reifen preisgekrönt

Picture

Der weltgrößte Reifenhersteller Bridgestone erhält den Innovationspreis 2014 für seine Ologic-Technologie. Foto: Bridgestone/dpp-AutoReporter

Die sogenannte „Ologic"-Technologie von Bridgestone wurde bei der Veranstaltung „Tire Technology International Awards for Innovation and Excellence 2014" für als Reifentechnologie des Jahres ausgezeichnet. Bridgestone hat Ologic für den BMW i3 entwickelt. Die Technologie soll helfen, die Sicherheit zu erhöhen und gleichzeitig CO2-Emissionen weiter zu senken.

Erreicht wird dies durch die Kombination eines größeren Reifendurchmessers mit einer geringeren Breite. Ologic biete eine Traktion auf trockener wie auf nasser Straße und ein Handling, das mit Pkw-Reifen vergleichbar sei. Gleichzeitig werde der Rollwiderstand reduziert. Das schmalere Reifenformat verbessert außerdem die Aerodynamik.

Ologic macht sich die Tatsache zunutze, dass ein größerer Reifendurchmesser mit einer höheren Gürtelspannung die Verformung während der Fahrt reduziert und so die Energie konserviert, die üblicherweise durch innere Reibung verloren geht. So reduziert sich der Rollwiderstand und führt zu einer höheren Reichweite - ein wichtiges Kriterium für Elektrofahrzeuge wie dem BMW i3. (dpp-AutoReporter/wpr)