USA:Toyota kontrolliert 36.000 Neufahrzeuge mit Sitzheizung

Picture

Hot pants: Im Toyota Corolla kann die Sitzheizung Probleme bereiten. Foto: Toyota/dpp-AutoReporter

Nach Informationen des Fachmagazins „AUTOMOBIL PRODUKTION" hat Toyota den Verkauf aktueller Fahrzeuge aus dem vergangenen und diesem Jahr wegen erneuter Qualitätsprobleme gestoppt. Betroffen seien Fahrzeuge mit Sitzheizung. Das Material in den Sitzen könne „ schneller als erlaubt brennen". Nach Toyota-Angaben sind rund 36.000 Fahrzeuge betroffen, darunter die US-Verkaufsschlager Corolla und der 5,80 m lange Vollformat-Pickup Tundra.

Toyota hatte in den vergangenen Jahren häufiger mit der Qualität seiner Autos Schwierigkeiten gehabt. Vor rund einem Jahr mussten die Japaner 900 000 Autos wegen möglicherweise defekter Airbags oder Scheibenwischer zurückrufen. Ende 2012 waren gleich 2,7 Millionen Fahrzeuge wegen Problemen mit den Wasserpumpen und 7,5 Millionen Autos wegen fehlerhafter elektrischer Fensterheber betroffen. (dpp-AutoReporter/wpr)