Volkswagen Sachsen mit „Lean & Green Efficiency Award“ ausgezeichnet

Picture

Das Volkswagen Werk Zwickau ist für besonders schonenden Ressourceneinsatz mit dem „Sonderpreis Lean" des „Lean & Green Efficiency Award" ausgezeichnet worden. Hans-Joachim Rothenpieler, Geschäftsführer Technik und Sprecher der Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen, hat den Preis heute in Stuttgart entgegengenommen. Bei dem Wettbewerb werden Unternehmen prämiert, die besonders effizient mit wertvollen Ressourcen wie Energie, Wasser oder Material umgehen. Bewertet werden dabei Umwelt- und Ressourcenthemen in Kombination mit Lean-Management-Ansätzen.

Die Jury begründete die Auszeichnung für das Zwickauer Volkswagen Werk unter anderem mit der intelligenten Standardisierung durch den modularen Produktionsbaukasten (MPB) und der hohen Umwelt- und Energieeffizienz. Zudem lobte die Jury das Führungsteam, das ganzheitliche Produktionssystem sowie die Absicherung der Maßnahmen durch Betriebsvereinbarungen.

„Umweltschutz ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur bei Volkswagen Sachsen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Optimierung der Produktionsprozesse und der Einsatz ressourcen- und energiesparender Fertigungsverfahren", sagte Rothenpieler. Auf Basis des Umweltprogramms „Think Blue. Factory." wurden bei Volkswagen Sachsen bereits vielfältige Projekte erfolgreich umgesetzt: der Bau des Blockheizkraftwerks, die Reduzierung der Verlustleistung von Transformatoren, die Optimierung der Lüftung am Rollenprüfstand oder die bedarfsgerechte Schaltung der Zwischentrockner in der Lackiererei. (dpp-AutoReporter/hhg)