Vielseitiger Pick-up: Renault Alaskan ab 36.900 Euro

Picture

Renault Alaskan: Den Eintonner-Pickup gibt es ab 36.900 Euro. Foto: RDAG/dpp-AutoReporter

Der neue Renault Alaskan ist ab sofort zum Basispreis von 36.900 Euro bestellbar. Marktstart für den Mid-Size-Pick-up in der Nutzlastklasse von einer Tonne ist im November 2017. In Deutschland ist der Alaskan zunächst exklusiv mit Doppelkabine und zuschaltbarem Allradantrieb verfügbar. Schon die Einstiegsversion Alaskan Life verfügt über zuschaltbaren Allradantrieb, Berganfahrhilfe und Bergabfahrassistent. Hinzu kommen Komfortdetails wie die manuelle Klimaanlage, Keyless Entry und das CD-Radio mit sechs Lausprechern sowie Bluetooth-Schnittstelle, USB- und Klinken-Anschluss. Die Ladefläche ist mit dem flexiblen C-Channel-Verzurrsystem ausgestattet. Es besteht aus drei Schienen an den Seitenwänden und der hinteren Kabinenwand sowie verschiebbaren Verzurrschlitten. Der Alaskan Experience (ab 41.500 Euro) bietet zusätzlich ein modernes Multimediasystem mit 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Farbmonitor, integrierter Navigation und CD-Player sowie die Rückfahrkamera. Weiters: Zweizonen-Klimaautomatik, 18-Zoll-Leichtmetallräder und Trittstufen im Chrom-Look.


Die Topausstattung Intens (ab 45.000 Euro) beinhaltet darüber hinaus Voll-LED-Scheinwerfer, Dachreling und Ledersitze mit Sitzheizung sowie elektrischer 8-Wege-Verstellung für den Fahrersitz. Als Highlight ist das Multimediasystem um den ‚Around View Monitor‘ ergänzt. Das Komfortelement erleichtert das Einparken, Fahrten im Gelände und das Ankuppeln von Anhängern, indem es mit Hilfe von vier vernetzten Nahbereichskameras auf dem Zentraldisplay einen virtuellen Aussichtspunkt erzeugt, der das Fahrzeug und seine nächste Umgebung aus der Vogelperspektive, von vorne, von den Seiten und von hinten zeigt.


Der Renault Alaskan ist eine Gemeinschaftsentwicklung mit dem Allianzpartner Nissan; er wird für den europäischen Markt im Nissan-Werk Barcelona/E gebaut. (dpp-AutoReporter/wpr)