Oliver Stefani wird Škoda-Chefdesigner

Picture

Der 53-Jährige Oliver Stefani wird Designchef bei Škoda Auto im Jungbunzlau. Foto: Škoda/dpp-AutoReporter

Oliver Stefani soll ab dem 1. September das Design von Škoda Auto verantworten. Der 53-Jährige war zuletzt Leiter Exterieur Design der Marke Volkswagen. Stefani studierte Design in Braunschweig und Pasadena/USA. Zahlreiche Serienfahrzeuge der Marke Volkswagen der vergangenen zehn Jahre sowie viele Concept Cars tragen seine Handschrift.


„Das Design von Škoda hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt. Zuletzt haben wir die neue ausdrucksstarke Designsprache auch auf unsere SUV-Modelle übertragen", sagt Škoda Auto-Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier: „Jetzt zünden wir mit Oliver Stefani die nächste Entwicklungsstufe. Er wird unsere Autos noch emotionaler gestalten und in die Ära der Digitalisierung und Elektrifizierung des Fahrzeugbaus führen."


Auch für den Škoda-Entwicklungsvorstand Christian Strube ist Stefani die Idealbesetzung: „Ich bin überzeugt, dass Oliver Stefani die neue Designsprache der Marke Škoda konsequent weiterentwickeln und erfolgreich auf die nächste Stufe heben wird. Mit den zukünftigen Modellen wird er dank seiner Kompetenz die Škoda-Kunden begeistern."


Stefani kam 2002 zu Volkswagen. VW-Serienfahrzeuge der vergangenen zehn Jahre und zahlreiche Concept Cars tragen seine Handschrift. Er war entscheidend an der Entwicklung der Modelle Up, Polo, Jetta, Tiguan, dem aktuellen Golf und der ID Showcar-Familie beteiligt. Der neue Škoda-Designchef studierte Design in Braunschweig und Pasadena/USA. Er arbeitete zudem drei Jahre im Design Center Europe in Sitges/E. (dpp-AutoReporter/wpr)