ZDK-Licht-Test 2017: Renault stiftet Mégane als Hauptgewinn

Picture

RDAG-Chef Uwe Hochgeschurtz (links) und ZDK-Präsident Jürgen Karpinski am ausgelobten Mégane. Foto: RDAG/dpp-AutoReporter

Sicherheit lohnt sich doppelt: Bei der Aktion Licht-Test des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) können Teilnehmer einen Renault Mégane gewinnen. Im Oktober können Autofahrer die Lichtanlage ihres Fahrzeugs in Autohäusern und Werkstätten kostenlos testen lassen. Renault unterstreicht mit der Kooperation sein Engagement für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

 

Beim Licht-Test beheben Kfz-Meister einen Monat lang kleine Mängel sofort und kostenlos. Der Kunde zahlt lediglich nötige Ersatzteile und umfangreiche Arbeiten. Erfahrungswerte aus der Vergangenheit zeigen: Rund ein Drittel der geprüften Lichtanlagen ist nicht richtig eingestellt. Das kann zu mangelnder Fahrbahnausleuchtung oder zum Blenden anderer Verkehrsteilnehmer führen. „Höchste Fahrzeugsicherheit ist für Renault ein vorrangiges Anliegen", betont Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG (RDAG). „Deshalb unterstützen wir den Licht-Test gerne als offizieller Automobilpartner, um so zu mehr Sicherheit auf unseren Straßen beizutragen."

 

Das Deutsche Kfz-Gewerbe organisiert die Aktion für Verkehrssicherheit gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht. Schirmherr ist Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Autobesitzer können in Meisterbetrieben der Kfz-Innungen und unter www.licht-test.de am Gewinnspiel teilnehmen. Die Zeitschrift Auto Bild wird das Gewinnspiel während des Aktionsmonats Oktober begleiten und ihre Leser über Sicherheitsaspekte der Fahrzeugbeleuchtung informieren. (dpp-AutoReporter/wpr)