Honda Werk Atessa: Eine Million SH-Roller produziert

Picture

Typische Linienführung, 9 kW/12 PS, 16-Zoll-Räder: der aktuelle Honda SH 125i. Foto: Honda/dpp-AutoReporter

Millionenfach gebauter Erfolgs-Roller aus Italien? Falsch, wir reden vom Honda SH aus dem Werk Atessa/I. Bei der Produktion der populären Großrad-Scooters wurde jetzt die Einmillionen-Marke überschritten. Die SH-Erfolgsstory begann 1984 mit der Produktion (zunächst in Belgien) des Rollermodells SH50, dem später der Kosename ‚Motorino‘ zuteil werden sollte. Die Fertigung der zweiten SH50-Generation sowie des größeren SH100 wurde 1996 ins italienische Atessa verlegt. Seitdem ist die europäische Fertigungsstätte von Honda für die Produktion der SH-Modellreihe zuständig, die aktuell aus den Varianten SH300i, SH150i und SH125i besteht.

 

Das besonders erfolgreiche Modell SH125i wird seit 2001 im Honda Werk Atessa produziert und war 2016 mit über 17.000 Einheiten der meistverkaufte Roller Europas. Die jüngste modellgepflegte Version des SH125i läuft seit Dezember 2016 vom Produktionsband bietet moderner e-SP Motortechnologie, LED-Licht rundum und Smart Key-System. (dpp-AutoReporter/wpr)