Schanghai 2017: Škoda präsentiert Studie Vision E

Picture

Die Konzeptstudie Vision E weist Škodas Weg in die Zukunft. Foto: dpp-AutoReporter

Škoda präsentiert auf der Messe Auto Shanghai (19. - 28. April 2017) einen Blick in die Zukunft des Unternehmens: Mit der Konzeptstudie Škoda Vision E und einem Ausblick auf die Elektromobilität stellen die Tschechen aus Mladá Boleslav ihre Wachstumsstrategie vor. Škoda Vision E heißt die erste rein elektrisch angetriebene Konzeptstudie in der über 120-jährigen Geschichte der Traditionsmarke aus dem früheren Jungbunzlau, die die aktuelle Škoda-Formensprache in die Zukunft übersetzt.


Typisch sind das großzügige Platzangebot, die modernen Assistenzsysteme und Škoda-Connect-Dienste sowie zahlreiche ‚Simply Clever‘-Ideen. Einfach clever will Škoda auch die Elektromobilität bei gestalten: große Reichweite, einfach bedienbare Aufladetechnik und hervorragende Wirtschaftlichkeit. Bis zum Jahr 2025 wird Škoda neben Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen auch fünf rein elektrisch angetriebene Automobile im Programm haben. Dann soll jedes vierte weltweit verkaufte Automobil der Marke über einen Plug-in-Hybrid- oder reinen Elektroantrieb verfügen. (dpp-AutoReporter/wpr)