Formel E: Audi-Fahrer di Grassi siegt in Mexiko

Picture

Audi-Werksfahrer di Grassi holt ersten Saisonsieg beim Formel-E-Rennen in Mexiko. Foto: Audi/dpp-AutoReporter

Der brasilianische Audi-Werksfahrer Lucas di Grassi hat mit seinem ersten Saisonsieg beim vierten Saisonrennen der Formel E in Mexiko-Stadt/MEX seinen Rückstand auf den Tabellenführer Sébastien Buemi auf fünf Punkte verkürzt. Teamkollege Daniel Abt punktete mit Rang sieben.


Die Letzten werden die Ersten sein: Di Grassi startete den vierten Saisonlauf von Platz 15, wurde in der ersten Runde in einen Unfall verwickelt und fuhr nach dem Heckflügeltausch als Letzter dem Feld hinterher. Mit einem frühen Boxenstopp während der zweiten Safety-Car-Phase in der 18. von 45 Runden ging das Team ein hohes Risiko ein. Di Grassi musste zum einen nicht nur reichlich elektrische Energie sparen, um mit seinem zweiten Rennfahrzeug mehr als die normal vorgesehene halbe Renndistanz zu absolvieren, er musste auch darauf hoffen, dass die Verfolger hinter ihm in zahlreichen engen Duellen Zeit verlieren. Die Strategie ging auf, nach 45 Runden hatte di Grassi im Ziel einen Vorsprung von 1,966 Sekunden und eine Batterie-Restenergie von nur zwei Prozent.


Für Teamkollege Daniel Abt begann der Renntag sensationell, der Deutsche holte seine zweite Pole-Position in der Formel E. Diese verlor er aber wieder, nachdem bei der Nachkontrolle ein zu niedriger Reifen-Luftdruck an seinem Rennfahrzeug festgestellt wurde. Strafversetzt auf Startplatz 18 lieferte Abt ein starkes Rennen, das mit sechs Punkten für Rang sieben belohnt wurde. In der Teamwertung belegt ABT Schaeffler Audi Sport nach vier von zwölf Rennen den zweiten Rang. Weiter geht es in der Formel E am 13. Mai 2017 in Monaco. (dpp-AutoReporter/wpr)