Ferngesteuerte Beleuchtungskontrolle für Hänger&Co

Picture

ETV vereinfacht die Beleuchtungkontrolle aller Anhängsel. Foto: Jaeger/dpp-AutoReporter

Anhänger, Wohnwagen oder Fahrradheckträger ran und los geht‘s - nicht so ohne Weiteres. Denn vor Fahrtantritt muss von allem, was an der Anhängerkupplung hängt, die Beleuchtung kontrolliert werden. Diese Abfahrtkontrolle ist Vorschrift nach Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Und dazu waren bisher zwei Personen nötig: Eine, die Bremse, Blinker, Rückwärtsgang und Nebelschlussleuchte betätigt und eine zweite, die die entsprechende Leuchte kontrolliert - aufwendig und fehleranfällig. Beispielsweise geraten die Rückfahrscheinwerfer bei der manuellen Kontrolle häufig in Vergessenheit. Damit macht Jaeger Automotive jetzt Schluss. Mit Easy Trailer Check (ETC) stattet Jaeger Automotive ab sofort Elektrosätze für Anhängerkupplungen mit einer neuen Funktion aus, die die Beleuchtungskontrolle mit nur einer Person möglich macht.

Im Grunde funktioniert die Beleuchtungskontrolle mit der ETC-Software einfach: Der Fahrer macht die Zündung an und drückt auf die Warnblinkanlage. Das Steuergerät ist jetzt im Standby-Betrieb. Nun setzt er den Anhänger auf die Kupplung und verbindet ihn mit der Anhängersteckdose. Das Steuergerät startet daraufhin eine 30 bis 40-sekündige Testroutine, bei der die fünf Anhänger-Leuchten nacheinander aktiviert werden. Der Fahrer kann so hinter dem Trailer stehend kontrollieren, ob alle Leuchten funktionstüchtig sind. „Die Beleuchtungs-Kontrolle vor dem Fahrtantritt mit Trailer ist Pflicht", erklärt Vertriebsleiter Ove Pedersen: „Insbesondere die Funktion der Bremsleuchten konnte bisher jedoch nur mit Hilfe einer zweiten Person überprüft werden. Mit ETC haben wir dieses Problem beseitigt." Die Elektrosätze leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit. Der Test startet beim Anschließen der Anhänger-Elektronik automatisch, und der Fahrer kann sich sofort von der Funktionstüchtigkeit der Beleuchtung überzeugen.

Den Easy Trailer Check führt Jaeger Automotive ab sofort sukzessive bei allen Elektrosätzen für Fahrzeuge mit CAN-Bus ein. Den neuen Elektrosätzen liegt eine Kurzanleitung bei, die den Testvorgang in drei einfachen Schritten anleitet. Dem Anschließen eines Anhängers, Wohnwagens oder Fahrradträgers folgt dabei automatisch und unmittelbar die vorgeschriebene, sicherheitsrelevante Beleuchtungskontrolle: Grundbeleuchtung, Bremslicht, Blinker, Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlussleuchte. Unterbricht der Fahrer die Testfolge nicht durch Abschalten der Warnblinkanlage oder durch Treten des Bremspedals, endet der ETC nach fünf Durchläufen automatisch. Die Anhänger-Beleuchtung ist nun für die Fahrt bereit. (dpp-AutoReporter/wpr)