Genf 2017: BMW 4er Reihe mit strafferem Fahrwerk

Picture

BMW stimmt seine 4er Reihe ab sofort etwas sportlicher ab. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

Rund 400 000 weltweit verkaufte Fahrzeuge markieren die BMW 4er Reihe, deren Geschichte 2013 mit dem BMW 4er Coupé begann, zum Erfolg. Im Jahr darauf komplettierten das BMW 4er Cabrio und das BMW 4er Gran Coupé die Familie. Die neue Generation soll den Schwung mit überarbeitetem Fahrwerk und Designänderungen halten.

Ein strafferes Fahrwerk sorgt für ein ‚sportlicheres‘ laut BMW ohne Komforteinbußen. Alle neuen BMW 4er sollen jetzt souveräner geradeaus fahren und eine besserte Lenkungsrückmeldung aufweisen.

Neu gestaltete Scheinwerfer und Rücklichter mit LED-Technik ersetzen das bisherige Xenon-Licht. Serienmäßig sind alle Modelle der Baureihe zudem auch mit LED-Nebelscheinwerfern ausgestattet. Geänderte Lufteinlässe, Applikationen und eine neue Heckschürze setzen zusätzliche Akzente.

Im Innenraum unterstreichen neue Galvanikelemente, Chromapplikationen und die Mittelkonsole in Schwarz Hochglanz die Exklusivität und Wertigkeit. Einen Akzent setzt die doppelte Ziernaht auf der Instrumententafel. Das optionale Navigationssystem Professional verfügt jetzt über eine bedienfreundlichere Benutzeroberfläche mit großen Bedienfeldern. Diese können frei angeordnet werden und zeigen die Inhalte der dahinter liegenden Menüs ständig aktualisiert an.

Alle Benziner- sowie die Vierzylinder-Diesel-Triebwerke der neuen BMW 4er Reihe sind mit BMW TwinPower Turbo Technologie ausgerüstet. Für alle neuen BMW 4er sind drei Benziner (BMW 420i, BMW 430i und BMW 440i) und drei Diesel-Motorisierungen (BMW 420d, BMW 430d und BMW 435d xDrive) erhältlich.

Das Leistungsspektrum der Benzin-Motorisierungen des BMW 4er reicht so von 135 kW/184 PS beim BMW 420i bis zu 240 kW/326 PS beim BMW 440i. Im Bereich der Diesel-Triebwerke reicht das Angebot von 140 kW/190 PS beim BMW 420d bis zu 230 kW/313 PS beim BMW 435d xDrive.

Das BMW 4er Gran Coupé ist zusätzlich auch in der Einstiegs-/Diesel-Variante BMW 418d mit 110 kW/150 PS lieferbar, die sich mit 4,1 l/100 km begnügen kann. Zwölf Modellvarianten sind auf optional mit BMW xDrive erhältlich; der 435d xDrive verfügt als Coupé, Cabrio und Gran Coupé serienmäßig über den Allradantrieb.

Das BMW M4 Coupé und Cabriolet erhalten serienmäßig die adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer. Die neu gestalteten Voll-LED-Heckleuchten sorgen auch hier für eine frische, technische Anmutung. Dazu kommen Akzente, die das Interieur der sportlichsten BMW 4er Varianten noch wertiger präsentieren. Das Navigationssystem Professional und die weiteren ConnectedDrive Features zeigen sich auch in den beiden BMW M4 Modellen aktualisiert. (dpp-AutoReporter/wpr)