Neuer Look für Mercedes' Formel 1-Renner

Picture

Formel 1: Der dreifache Ex-Weltmeister Lewis Hamilton im neuen Mercedes W08 EQ Power+. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Der neue Mercedes-F1 W08 EQ Power+ wurde mit Blick auf die radikal veränderten Aerodynamikregeln für die Saison 2017 entwickelt und soll die dadurch gebotenen Performance-Möglichkeiten voll ausschöpfen. Das neue Regelwerk gibt mehr Spielraum für Weiterentwicklungen während der Saison. Dabei wird erwartet, dass der Entwicklungsfortschritt zu den größten in der Geschichte der Formel 1 gehören könnte.

Die Power Unit M08 EQ Power+ ist die vierte Ausbaustufe der Turbo-Hybrid-Generation. Sie wurde entwickelt, um den deutlich stärkeren physischen Belastungen aufgrund der Anwendung der neuen Regeln Stand zu halten sowie einen härteren Einsatzzyklus zu überstehen. Gleichzeitig sollten potentielle Performance-Entwicklungen bestmöglich ausgeschöpft werden.

Rennleiter und Team-Miteigentümer Toto Wolff sagte während der Enthüllung des neuen Autos: „Das neue Reglement für 2017 wurde entwickelt, um mithilfe eines großen Zuwachses an aerodynamischer Performance die schnellsten F1-Autos der Geschichte zu bauen. Sie sollten für die Fahrer schwieriger zu fahren sein und hoffentlich aus Sicht der Fans spektakulärer aussehen. Im Moment ist Begeisterung das vorherrschende Gefühl im Team. Es war eine sehr motivierende Herausforderung, dieses brandneue Fahrzeugkonzept zu entwickeln; ich habe unseren Erfolgswillen noch nie größer erlebt als momentan."

Die Präsentation ist auch das weltweite Debüt einer neuen Technologiebezeichnung, die sich über alle Modellreihen von Mercedes-AMG und Mercedes-Benz erstreckt. 2016 stellte Mercedes-Benz auf dem Pariser Autosalon seine neue Produktmarke für Elektromobilität vor: EQ. Die Bezeichnung EQ steht für ‚Electric Intelligence‘ und die Markenwerte Emotion und Intelligenz. EQ verfolgt das Ziel, Elektromobilität einfach, komfortabel, sicher und für jedermann zugänglich zu machen.

Beginnend mit dem anstehenden Facelift der S-Klasse erhalten alle zukünftigen Mercedes-Benz Plug-In Hybrid-Fahrzeuge die Bezeichnung ‚EQ Power‘. Die neue Modellbezeichnung wurde anschaulich in die Lackierung des neuen W08 eingebunden. Sie wird durch eine elektrisch blaue Visualisierung des Luftflusses vom Frontflügel bis zu den Enden der Seitenkästen auf dem Auto dargestellt.

Eine der größten Veränderungen für die neue Saison ist Valtteri Bottas, der 2017 zum erst vierten Silberpfeil-Fahrer der Neuzeit wird und das Steuer von Weltmeister Nico Rosberg übernimmt. Sein Teamkollege ist der dreimalige Weltmeister Lewis Hamilton. (dpp-AutoReporter/wpr)