Genf 2017: Kombiversion des neuen Hyundai i30

Picture

Der Hyundai i30 Kombi soll elegant wirken. Foto: HMD/dpp-AutoReporter

Der internationale Auto-Salon in Genf (09. bis 19. März) wird die Bühne für die Weltpremiere des neuen Hyundai i30 Kombi. Hyundai Motor erweitert damit wenige Wochen nach der Markteinführung des fünftürigen Kompaktklassemodells die Baureihe. Der neue Kombi „spricht die Designsprache der i30-Familie. Auch er trägt den Kaskadengrill, der die neue Identität der Marke ist", sagt Thomas Bürkle, Chefdesigner im Europäischen Designzentrum in Rüsselsheim, wo der neue Hyundai i30 Kombi gestaltet wurde. „Die sanft abfallende Dachlinie und die eleganten Proportionen des Fahrzeugs verleihen dem Kombi eine coupéhafte Silhouette. Das schlanke und dynamische Profil wird von den Chromrahmen der Seitenfenster betont."

Mit mehr als 235.000 Zulassungen seit 2008 ist der nun in dritter Generation gebaute Hyundai i30 in Deutschland eines der erfolgreichsten Modelle der Marke. Zudem ist der Kompakte ein durch und durch europäisches Fahrzeug: Gezeichnet und entwickelt im Europäischen Design- und Entwicklungszentrum in Rüsselsheim, im tschechischen Nošovice gebaut. (dpp-AutoReporter/wpr)