Genf 2016: VW Multivan PanAmericana – flexibler Offroad-Van

Picture

Der neue PanAmericana will den Reisekomfort des Multivan mit der Offroad-Kompetenz eines SUV verbinden. Foto: VWN/dpp-AutoReporter

Auf der Frankfurter IAA stand er im September 2015 noch als Studie - jetzt wird er ab Mai 2016 erhältlich sein: der Volkswagen Multivan PanAmericana. Der Bulli für Individualisten kann mithilfe seiner Höherlegung um 20 mm (optional abwählbar) und 17-Zoll-Leichtmetallrädern auch leicht unwegsames Gelände bezwingen. Den Offroad-Anforderungen setzt er strukturlackierte Front- und Heckstoßfängern, Designunterfahrschutzflächen, Schwelleraufsätze und seitliche Steinschlagschutzfolie im unteren Fahrzeugbereich entgegen.

Für markantere Optik sorgen stark getönte hintere Verglasung, ebenfalls abgedunkelte LED-Heckleuchten und ein spezieller Kühlerschutzgrill. Innen sehen sich auf Wunsch ein Riffelblechboden im Fahrgastraum und robuste Gummifußmatten auch dem Transport verschmutzter Mountainbikes und schneebedeckter Snowboards gewachsen.

Edler geht es am Fahrerplatz zu - mit Multifunktionslederlenkrad und Lederschaltknauf, Climatronic, Einstiegsleuchten mit PanAmericana-Schriftzug und der Pedalerie in Edelstahloptik. Das Interieur zeichnet sich durch hochwertige, widerstandsfähige Materialien aus: Typische Stilelemente wie farbige Sitzflächen, Pads aus Alcantara und umlaufende kontrastfarbene Nähte sowie als Option zweifarbige Lederausstattung unterstreichen den exklusiven Charakter dieser speziellen Multivan-Edition.

Der neue Multivan PanAmericana ist als Benziner und Diesel mit Front-oder Allradantrieb mit Ausnahme des 62 kW-TDI mit allen Motorisierungsvarianten erhältlich. Die Preise für den abenteuertauglichen Multivan stehen noch nicht fest, Bestellungen sind ab Anfang Mai möglich. (dpp-AutoReporter/wpr)