Nissan-Aktienrückkauf: Renault wird seine Beteiligung bei 43,4 Prozent stabilisieren

Picture

Allianzpartner Renault will seinen prozentualen Aktienanteil an Nissan beibehalten. Foto: RDAG/dpp-AutoReporter

Am 26. Februar 2016 wurde der gemeinsame Verwaltungsrat von Renault Nissan über die Pläne des japanischen Autobauers informiert, ein Aktienrückkaufprogramm zu starten. Es soll zwischen dem 29. Februar und dem 22. Dezember 2016 stattfinden. Weil das Projekt Werte für alle Nissan-Aktionäre schaffen wird, also auch für den französischen Allianzpartner, hat das Renault-Präsidium beschlossen, sich an der Transaktion zwar zu beteiligen, dabei aber die bisherige 43,4%ige Beteiligung weder ausbauen noch reduzieren. (dpp-AutoReporter/wpr)