Neuer Fiat Tipo: Kompaktlimousine ab 13.990 Euro

Picture

Die Preisliste des Fiat Tipo startet bei 13.990 Euro. Foto: FCA/dpp-AutoReporter

Fiat gibt die unverbindlichen Preisempfehlungen für den neuen Tipo bekannt: in der Basisversion ‚Pop‘ kostet die viertürige Kofferraum-Limousine ab 13.990 Euro. Das kompakte Stufenheckmodell wird auch in den Ausstattungen Easy und Lounge angeboten. Schon die Basisversion bietet serienmäßig unter anderem sechs Airbags, das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESC mit Traktionskontrolle, Bremsassistenten, Reifendruck-Kontrollsystem, Klimaanlage, elektrische Servolenkung, höhenverstellbaren Fahrersitz sowie eine Audioanlage. Der großzügige 520 Liter fassende Kofferraum lässt sich durch die asymmetrisch (60/40) umklappbare Rücksitzbank noch erweitern.

In der mittleren Ausstattungsversion Easy (ab 14.990 Euro) hat der neue Fiat Tipo zusätzlich unter anderem elektrische Fensterheber für die hinteren Fenster, verchromte Türgriffe sowie das Entertainmentsystem UconnectTM mit fünf Zoll (12,7 Zentimeter) großem Touchscreen, MP3-Player und USB-/AUX-Anschluss an Bord. Außerdem ist das zentrale Instrument als TFT-Display mit 3,5 Zoll (8,9 Zentimeter) Bildschirmdiagonale ausgeführt.

Die noch reichhaltiger ausgestattete Topversion Lounge (ab 15.990 Euro) des neuen Fiat Tipo ist unter anderem an Chrom-Applikationen an Kühlergrill, unterhalb der Seitenfenster und an der Kofferraumklappe, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Geschwindigkeitsregelanlage, Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht-Funktion sowie Lederlenkrad und Lederschaltknauf zu erkennen.

Beim grundsätzlich vorderradangetriebenen Fiat Tipo stehen vier Motoren zur Wahl, zwei Benziner und zwei Turbodiesel mit MultiJet Direkteinspritzung. Der 1.3 MultiJet stellt 70 kW/95 PS zur Verfügung und verbraucht durchschnittlich 4,1 Liter pro 100 Kilometer. Auch der Selbstzünder mit 1,6 Liter Hubraum 88 kW/120 PS (ab 18.190 €) soll nur einen Zehntelliter mehr verbrauchen. äußerst sparsam. Der 1,4-Liter-Benziner leistet 70 kW/95 PS. Der drehmomentstarke 1.6 E-torQ mit Automatikgetriebe produziert aus 1,6 Liter Hubraum 80 kW/110 PS.

Dank des modernen Fahrwerks bietet der neue Fiat Tipo sowohl ein sicheres Fahrverhalten als auch hohen Komfort für die Passagiere. An der Vorderachse kommen Federbeine nach dem MacPherson-Prinzip zum Einsatz, hinten sorgt eine Verbundlenkerachse für exakte Radführung.

Die Modellbezeichnung Tipo hat Fiat bereits mehrfach in seiner mehr als 100-jährigen Historie verwendet. Jüngstes Beispiel ist der zwischen 1988 und 1995 nahezu zwei Millionen Mal gebaute Vorgänger. Entworfen in Italien vom Centro Stile Fiat und entwickelt gemeinsam mit Tofaş R&D in der Türkei, einem der größten FCA Forschungs- und Entwicklungszentren, wird der neue Fiat Tipo im türkischen Bursa gefertigt. (dpp-AutoReporter/wpr)