CMT Stuttgart: Reisemobil-Showcar Fiat Ducato 4x4 Expedition

Picture

Fiats Konzept für Reisemobilfans, die nicht nur auf gut ausgebauten Straßen unterwegs sind. Foto: FCA/dpp-AutoReporter

Abenteuerlustigen Reisemobilfans, die ab und zu abseits befestigter Wege unterwegs sind, zeigt Fiat Professional auf der Stuttgarter Messe CMT (bis 24. Januar 2016) das Showcar Ducato 4x4 Expedition. Unter dem Motto ‚Opening new Roads‘ arbeiteten die Industriepartner Tecnoform für die Innenausstattung, Olmedo für das Karosseriedesign und Dangel für den 4x4-Antrieb zusammen. Das Showcar baut auf dem Fiat Ducato Kastenwagen 150 MultiJet II mit langem Radstand und Hochdach auf. Als Antrieb dient ein 2287 cm³ großer Vierzylinder-Turbodiesel mit 110 kW/150 PS Leistung und 350 Nm Drehmoment bei 1500/min. Der Motor überträgt seine Kraft via Sechsgang-Getriebe und mittels Visco-Kupplung auch auf die Hinterräder. Zusätzlich sorgen erhöhte Bodenfreiheit, vergrößerte Spurweite und großformatige All-Terrain-Reifen dafür, dass der Fiat Ducato 4x4 Expedition auch im Gelände oder auf schneebedeckten Wegen vorwärts kommt.

Das Konzeptfahrzeug wurde von Yachtausstatter Tecnoform mit einem von Hightech-Materialien bestimmten Wohnbereich ausgestattet, der mit seinem Lounge-Charakter zum Entspannen am Ende eines langen Reisetages einladen soll. Zur Ausstattung gehören beispielsweise ein Halter für Tablet-Computer mit USB-Anschluss, das Entertainmentsystem UconnectTM NAV mit integriertem Navigationssystem und eine Rückfahrkamera.

Die in zwei Grautönen lackierte Karosserie (Länge/Breite/Höhe 6450 mm/2050 mm /2700 mm) hat der italienische Ausrüstungsexperte Olmedo mit Offroad-Attributen versehen. So schützt eine Metallplatte den Motor, eine vorne angeschraubte Seilwinde ist im Notfall einsatzbereit. Die Dachfläche kann in einigen Bereichen betreten und so als zweieinhalb Meter hohe Aussichtsplattform genutzt werden. Der Fiat Ducato 4x4 Expedition zeigt Möglichkeiten auf, den Reisemobil-Urlaub noch vielseitiger zu gestalten. Das Konzeptfahrzeug will Fiat Professional aber auch als Aufforderung an die Nutzer von Campern verstanden wissen, ihre Wünsche und Anregungen direkt beim Hersteller zu äußern. (dpp-AutoReporter/wpr)