Neues S-Klasse Cabriolet ist jetzt bestellbar

Picture

Das Mercedes-Benz S 500 Cabriolet ist nun ab schlanken 139.052 Euro bestellbar. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Das Mercedes-Benz S-Klasse Cabriolet kann ab sofort bestellt werden und rollt dann ab April 2016 zu den Händlern. Die sechste Variante der aktuellen S-Klasse-Familie ist gleichzeitig der erste offene Luxus-Viersitzer von Mercedes-Benz seit 1971. Er bietet ein unverwechselbares Design, die Spitzentechnik der S-Klasse und ein umfassendes Wärme- und Windschutzkonzept einschließlich einer ‚intelligenten‘ Klimasteuerung für Cabriolets.

Mit einem cw-Wert von 0,29 erreicht Aerodynamik-Weltmeister Mercedes-Benz mit dem S-Klasse Cabriolet (Modellcode A217) einen neuen Spitzenwert im Segment. Als würdiges Schwestermodell des S-Klasse Coupés, dem im Innenraum leisesten Serienautomobil überhaupt, erweist sich der offene Viersitzer auch beim Akustikkomfort. Ein dreilagiges Akustik-Verdeck ist serienmäßig.

Der V8-Motor des S 500 Cabriolet (ab 139.052 Euro) hat eine Leistung von 335 kW/455 PS. Der Hubraum beträgt 4663 cm³, das maximale Drehmoment 700 Nm ab 1800/min. Beim NEFZ-Verbrauch (kombiniert) soll sich das Cabrio laut Mercedes mit 8,5 Litern Super/100 km begnügen, die CO2-Emissionen betragen 199 g/km.

Erstmals in seiner Firmengeschichte hat Mercedes-AMG mit dem S 63 4Matic (ab 187.485 Euro) ein Cabriolet der Luxusklasse im Modellprogramm. Der V8-Biturbomotor mit 5461 cm³ bietet 430 kW/585 PS Leistung sowie 900 Nm maximales Drehmoment und beschleunigt das Cabrio in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Serienmäßig verfügt der S 63 über den AMG Performance Allradantrieb 4Matic mit heckbetonter Momentenverteilung.

Die Serienausstattung des S 500 Cabriolets ist umfangreich - unter anderem sind Comand Online, die intelligente Klimatisierungsautomatik Thermotronic, elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory-Paket sowie das LED Intelligent Light System serienmäßig. Individualisieren lässt sich der Zweitürer mit Hilfe zahlreicher Sonderausstattungen und Ausstattungslinien wie AMG Line (6486 Euro) und ein ‚Exklusiv-Paket‘ zu 7925 Euro (AMG S 63 4Matic: 5902 Euro).

Das neue S-Klasse Cabrio ist auf Wunsch mit dem automatischen Windschutz-System ‚Aircap‘ erhältlich (1178 Euro). Dieses kann auf Knopfdruck ausgefahren werden und verringert die Turbulenzen im Innenraum. Ebenfalls auf Wunsch: die Kopfraumheizung ‚Airscarf‘ zu 774 Euro. Sie verlängert die Cabriolet-Saison, indem sie das Fahren mit offenem Verdeck auch bei niedrigen Außentemperaturen komfortabel ermöglicht. Die patentierte Kopfraumheizung lässt temperierte Luft aus den Kopfstützen an den Nacken von Fahrer und Beifahrer strömen.

Für noch mehr wohlige Wärme sorgt auf Wunsch das Wärme-Komfort-Paket (512 Euro). Nicht nur die Sitze lassen sich beheizen, sondern auch die Armlehnen in der Mittelkonsole und in den Türen sowie das Multifunktions-Sportlenkrad. Fahrer und Beifahrer können per Tastendruck zwischen drei verschiedenen Heizstufen wählen.

Ein weiteres Fahrzeug von Mercedes-AMG, das S 65 Cabriolet, wird ab dem 4. April 2016 bestellbar sein - mit ein paar optionalen Ausstattungserweiterungen wird er wohl eine Viertelmillion Euro kosten. (dpp-AutoReporter/wpr)