Rallye Dakar 2016: Peugeot präsentiert das Design des 2008 DKR16

Picture

Der Löwe ist bunt: Mit vier 2008 DKR16 startet Peugeot zur Rallye Dakar. Foto: PSA/dpp-AutoReporter

Peugeot stellt die endgültige Optik der vier Peugeot 2008 DKR16 vor, mit denen das Team Sébastien Loeb, Stéphane Peterhansel, Cyril Despres und Carlos Sainz vom 2.-16. Januar bei der Rallye Dakar in Argentinien und Bolivien antreten wird.

Peugeot hat für 2016 den 2008DKR grundlegend überarbeitet. Er ist jetzt breiter, schneller, flacher und stärker. Der aggressive Look des neuen Fahrzeugs wird durch eine auffallende und frische Folierung unterstrichen. Erstmals wird das Dach der Peugeot 2008DKR silberfarben sein, um das intensive Sonnenlicht während des argentinischen Sommers zu reflektieren, in dem Temperaturen von mehr als 50 Grad Celsius erreicht werden können.

Das neue Design spiegelt wider, wie viele Änderungen am Fahrzeug seit seinem Dakar-Debüt vor elf Monaten vorgenommen wurden. Die neuen Abmessungen haben die Gewichtsverteilung deutlich verändert. So befinden sich beispielsweise die Ersatzräder nun in den Seitenkästen, wodurch der Schwerpunkt gesenkt und das Handling verbessert wurde. Die neue, speziell entwickelte Karosserie mit ihren ungewöhnlichen Flächen und Kurven macht den Peugeot 2008 DKR16 - wie die neue Evolution heißt - zu einem der beeindruckendsten Anblicke bei der Rallye Dakar.

Die 38. Auflage der Rallye Dakar startet am 2. Januar in Buenos Aires und endet am 16. Januar in Rosario. Vor dem Peugeot-Total-Team liegen dabei fast 10.000 Kilometer intensiven Wettbewerbs, bei dem fast die gesamte Breite Südamerikas durchquert wird. (dpp-AutoReporter/wpr)