Die neue BMW G 310 R

Picture

Die BMW G 310 R soll ebenso wendig durch enge Stadtstraßen ziehen wie kraftvoll über Land. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

Ein Zylinder, geringes Gewicht, kraftvolle Dynamik - die BMW G 310 R bietet pragmatisch genau das, was man braucht - für Dynamik und Komfort, in der Stadt ebenso wie außerhalb. Mit ihr startet BMW Motorrad in ein neues Hubraumsegment unter 500 cm³. Explizit für den Weltmarkt konzipiert, verträgt die BMW G 310 R unterschiedlichste Kraftstoffqualitäten, erfüllt sämtliche Emissionsstandards und lokale Ansprüche.

Das ausdruckstarke Design der BMW G 310 R verweist auf die Verwandtschaft zu sportlichen Familienmitgliedern wie der BMW S 1000 R. Die knappe Lampenmaske mit markantem Scheinwerfer, dynamisch modellierte Tankverkleidungen und typische Roadster-Proportionen mit bulliger Front und dynamischem Heck verleihen der BMW G 310 R eine erwachsene Präsenz im Straßenbild. Präzise modellierte Flächen prägen die dynamische Seitenansicht. Die kompakten, dynamischen Proportionen und der kurze Radstand versprechen schnelle Richtungswechsel, das hohe Heck vermittelt Leichtigkeit und verweist auf sportliche Gene. Hochwertige Details wie eine serienmäßige Upside-down-Gabel, Materialgüte, ergänzende Ausstattung und Verarbeitungsqualität unterstreichen den Premiumanspruch der BMW G 310 R in ihrem Marktsegment.

Herzstück der neuen BMW G 310 R ist ein komplett neu entwickelter flüssigkeitsgekühlter Einzylindermotor mit 313 cm³, vier Ventilen, zwei obenliegenden Nockenwellen und elektronischer Kraftstoff-Einspritzung. Er fällt durch den nach hinten geneigten sowie den um 180 Grad gedrehten Zylinderkopf auf, wodurch sich der Einlasstrakt in Fahrtrichtung gesehen vorn anordnen ließ. Mit einer Leistung von 25 kW/34 PS bei 9500/min und einem maximalen Drehmoment von 28 Nm bei 7500/min stellt der Motor der neuen G 310 R in Verbindung mit dem geringen DIN-Leergewicht von 158,5 Kilogramm einen dynamischen Partner dar.

Die neue G 310 R bietet eine betont entspannte Sitzposition für stressarmes und unbeschwertes Motorradfahren. Ein steifer Stahlrohrrahmen (mit angeschraubtem Heckrahmen), Upside-down-Gabel und lange Schwinge sorgen für hohe Fahrstabilität, präzises Lenkverhalten und gutes Handling.

Wie alle BMW Motorräder ist auch die neue G 310 R serienmäßig mit ABS ausgestattet. Sie kombiniert eine leistungsstarke Bremsanlage mit einem 2-Kanal-ABS. Am Vorderrad sorgt eine Einscheibenbremse mit radial verschraubtem Vierkolben-Festsattel und 300 Millimetern Bremsscheibendurchmesser für kräftige, standfeste Verzögerung. Hinten übernimmt diese Aufgabe ein Zweikolben-Schwimmsattel in Verbindung mit einer 240-Millimeter-Bremsscheibe. Die Instrumentenkombination der G 310 R verfügt über ein großes, optimal ablesbares Flüssigkristalldisplay mit großer Informationsvielfalt. (dpp-AutoReporter/wpr)