VW-Konzern zeichnet seine besten Auszubildenden aus

Picture

Jenny Fischer (21), Fahrzeuglackiererin, Porsche Leipzig, absolvierte Ihre Ausbildung beim Volkswagen Bildungsinstitut in Zwickau. Foto: VW/dpp-AutoReporter

Der Volkswagen Konzern hat heute seine weltweit besten Auszubildenden mit dem „Best Apprentice Award 2015" ausgezeichnet. In Wolfsburg wurden 12 Frauen und 33 Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren und von insgesamt 40 Konzernstandorten für ihre herausragende Leistung und Fachkompetenz von Konzernvorstand und Weltkonzernbetriebsrat prämiert. Weltweit bildet der Volkswagen Konzern derzeit rund 20.000 junge Frauen und Männer aus.

Die Auszeichnungen überreichten der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen Aktiengesellschaft, Matthias Müller, der Vorstand für Personal, Organisation und IT, Dr. Horst Neumann, und der Präsident des Weltkonzernbetriebsrats, Bernd Osterloh. Die Ehrung erfolgte im Anschluss an eine gemeinsame Sitzung des Konzernvorstands und des Weltkonzernbetriebsrats von Volkswagen im
Congress-Park Wolfsburg.

„Unsere 20.000 Auszubildenden sind ein wichtiger Teil der Volkswagen Mannschaft", sagte Matthias Müller bei der Verleihung. „Wir sind stolz auf sie. Und wir brauchen sie, um die Veränderungen anzugehen, die jetzt nötig sind: Die Veränderungen innerhalb unseres Unternehmens und die Veränderungen, vor denen die Automobilindustrie insgesamt steht."

„Fachwissen und Können sind die Grundlage für berufliche Leistung und persönliche Entwicklungschancen", betonte Dr. Horst Neumann. „Deshalb legen wir bei Volkswagen größten Wert auf eine erstklassige duale Berufsausbildung, die Theorie und Praxis eng verzahnt. Sie bildet die Basis für eine lebenslange Qualifizierung in den Berufsfamilien."

„Mit seiner dualen Berufsausbildung übernimmt der Volkswagen Konzern international an119 Standorten soziale Verantwortung für junge Menschen und die Entwicklung der Standortregionen", unterstrich Bernd Osterloh. „Unsere duale Berufsausbildung ist sehr erfolgreich. Den Beweis dafür bringen die jungen Kolleginnen und Kollegen, die wir heute hier auszeichnen."

Erstmals unter den Preisträgern sind zwei Auszubildende von Audi Brüssel und von Sitech Sitztechnik - Jason Elsocht aus Belgien und Kamil Krupiński aus Polkowice in Polen.

14 Preisträger wurden zuvor in ihren Heimatländern für Engagement, Wissen und Können in ihren Ausbildungsberufen ausgezeichnet. Außerdem erhalten sieben Preisträger im „Talentkreis für junge Fachkräfte" zwei Jahre individuelle Förderung in ihrer Berufsfamilie. Weitere sechs Nachwuchskräfte werden am Personalentwicklungsprogramm „Wanderjahre" teilnehmen und ein Jahr an einem Konzernstandort in einem anderen Land arbeiten.

Der Volkswagen Konzern hat den Best Apprentice Award in diesem Jahr zum 15. Mal vergeben und seit 2001 insgesamt 386 Auszubildende damit ausgezeichnet. Das Unternehmen bildet weltweit in rund 60 Berufen und 50 dualen Studiengängen aus. (dpp-AutoReporter)